Angekommen

Endlich sind wir hier angekommen. Die Autofahrt war schon ziemlich stressig, obwohl es nur 1 1/2 Stunden waren. Dennoch haben meine zwei Kinder sich am laufenden Band gestritten. Es ging noch um ein Problem was sie schon bei ihrer Mutter auszufechten hatten, doch sie haben es geschafft es zu klären und zwar 10 Minuten vor Ankunft. Ehrlich, ich bin sehr froh darüber, ich hätte keine Lust auf zickende Biester bei der Ankunft gehabt, auch wenn ich darauf nicht so viel Wert lege aber ein etwas guten Eindruck möchte ich ja doch schon vermitteln. Den der erste Eindruck ist nun mal mit der wichtigste. Unser Bungalow ist schön und die Bettenaufteilung ging auch flott. Dann ging es als erstes natürlich bei dem  super Wetter gleich ab zum Strand. Aber erstmal nur zum baden und Spaß haben, gesurft wird später und zwar nach dem Mittag. Ich finde es auch super das es hier Vollpension gibt. Es wäre wirklich nicht gut gewesen die Kids hier selbst zu versorgen, dann wäre ich nicht mehr aus dem Füttern und Essen machen raus gekommen, so ist das eben bei Kindern. Deswegen gibt es hier die drei festen Mahlzeiten und ein Bistro was immer auf hat wo sich Stunde um Stunde mit Kuchen, Salaten und anderen Kleinigkeiten den Magen voll hauen können. Aber nun gehts ab zum Strand und zum Surfen und ich bin schon sehr gespannt wie ich mich anstelle und ib ich es noch eineigermaßen auf die Reihen kriege, das letzte mal als ich auf dem Brett stand war vor zehn Jahren. Aber man sagt ja sowas verlernt man nie. Die Kids habe ich jetzt erstmal in die Surfschule gesteckt und wenn ich wieder sicher auf dem Board bin übernehme ich den Lehrerpart wieder.

2 Kommentare 20.7.11 12:43, kommentieren

Werbung


Neue Errungenschaft

Da ich nun wirklich meine Idee in die Tat umsetzen werde und mit den Kids ans Meer fahre und ihnen das Leben wieder lebenswert machen werde habe ich mir jetzt nun ein Surfbrett mit allem drum und dran bei Kleinanzeigen Wilhelmshaven gekauft. Da ich ja noch nicht weiss ob meine Kinder darauf auch so abfahren werden, habe ich mir gedacht werde ich mir vor Ort erst einmal zwei Surfbretter für die beiden ausleihen. Das denke ich wird das Beste sein bevor ich hier einige Hundert Euro für die Zwei ausgebe und danach wollen sie die Sachen nie wieder sehen. Aber ich bin gespannt wie sie es finden werden. ich denke Max wird es super anstellen, denn er liebt es ja auch schon alleine in den Bergen mit dem Skateboard durch die Schneedünen zu reiten. Meine kleine Lotte hingegen naja bei der bin ich mir nicht ganz so sicher, ihr ist es eher immer wichtig hübsch und toll auszusehen, aber ich werde sie auch aufs Surfbrett kriegen, wenn sie sieht wie viel Spass ihr Bruder hat wird sie von ganz allein aufs Brett steigen. Ich denke wir werden in einem Bungalow wohnen. Es gibt an der Ostsee so ein richtiges Surfcamp dort war ich in meiner Jugend oft und das werde ich auch ansteuern.

20.7.11 12:29, kommentieren

Neubeginn

Hallo,

ich bin Lars. Und habe mich vor kurzen von meiner Frau scheiden lassen. Natürlich war das alles kein leichtes Thema und für mich nur schwer zu verdauen, aber ich habe rausbekommen das sie mich betrogen hat und dann hat die ganze Sache auch für mich keinen Sinn mehr. Nun bin ich wieder Single. Jetzt nachdem das Ganze aber überstanden ist geht es mir endlich wieder sehr gut und ich merke das es das Beste war da wir uns schon total auseinander gelebt hatten und uns selbst nicht mehr verstanden haben. Natürlich sind jetzt die größten Leidtragenen unsere beiden Kinder, sie werden uns immer verbinden obwohl ich mit dieser Frau nichts mehr zu tun haben möchte. Fremdgehen ist für mich ein absolutes NoGo. Aber nun ist es soweit und ich kann beginnen und mein neues Leben starten. Vorerst alleine denn von Frauen habe ich im Moment die Schnauze voll. Deswegen wird es wieder Zeit für mein altes neues Hobby Surfen. Yeahhh. Und meine Kids können natürlich immer mit. Und da jetzt sowieso Ferien sind und ich meine beiden Großen dann auch bei mir haben werde, packen wir uns ins Auto, setzen uns die Sonnenbrille auf und ab gehts ans Meer.





20.7.11 12:20, kommentieren